Ihre Browserversion ist veraltet. Wir empfehlen, Ihren Browser auf die neueste Version zu aktualisieren.

Polterabend oder Junggesellen-Abschied?

Polterabend oder Junggesellen-Abschied?Polterabend oder Junggesellen-Abschied? 

Der Übergang vom Junggesellen-Dasein in das Eheleben wird traditionell außerhalb der eigentlichen Hochzeitsfeier gefeiert. In Deutschland war dazu immer der Polterabend einige Tage vor der Hochzeit eingeplant.

 

Polterabend

 

PolterabendPolterabendEine Einladung zum Polterabend erfolgt nicht. Die Verlobten geben lediglich den Termin und den Ort bekannt. Früher wurde dazu das elterliche Heim der Braut gewählt. Günstig ist es, wenn eine gut zu reinigende Außenfläche zur Verfügung steht. Es ist üblich, an diesem Abend dem künftigen Ehepaar viel Glück zu wünschen. Und das geschieht, in dem altes Porzellan oder andere irdene Gefäße vor das Haus geworfen werden. Erlaubt ist dabei alles, was aus Porzellan, Ton, Steingut oder Keramik  besteht. Je mehr Scherben es gibt, um so größer wird das Glück des künftigen Ehepaares sein. Denn ein alter Aberglaube besagt, dass Scherben Glück bringen. Jedoch nur die Scherben von zerbrochenem irdenen Material. Da dürfen sogar Fliesen, alte Toilettenschüsseln oder Waschbecken dabei sein. Glas und Spiegel sind ausgeschlossen. Wenn das zerbricht, so bedeutet das Pech, bei Spiegeln sogar bis zu 7 Jahren. Der beim Werfen verursachte Lärm soll außerdem böse Geister vertreiben.
 

Je nach der Fantasie des Freundes-Kreises muss das Paar auch mit diversen Streichen rechnen, die ihnen am Polterabend gespielt werden. Oft organisiert durch die Trauzeugen. Allerdings sollten diese schon darauf achten, dass die Nerven des Brautpaares nicht zu sehr strapaziert werden oder es ganz und gar zu peinlich wird. Der Abend soll ja zwar lustig sein, aber in schöner Erinnerung bleiben. Mit den meisten Streichen ist wohl erst in der Hochzeitsnacht zu rechnen, es sei denn, das Brautpaar setzt sich direkt nach der Hochzeitsfeier auf Hochzeitsreise ab.

 

Auch lustige Spiele, organisiert durch das Brautpaar oder deren Freunde, sorgen dafür, dass der Polterabend zu einem vollen Erfolg wird. Dazu eignen sich Kennenlern-Spiele, da ja Anwesenden aus dem Bekanntenkreis beider Seiten teilnehmen, die sich sicherlich nicht alle untereinander kennen. Auch Fragespiele, bei dem das Paar zum Teil recht persönliche Fragen zu ihrem Partner beantworten müssen, sind beliebt. Jedoch sollte auch hier darauf geachtet werden, dass es lustig bleibt und der Polterabend nicht mit einem betretenen Schweigen endet. Zu einer Feier gehört natürlich auch das Tanzen dazu. Lustig wird es, wenn man dabei auch Tanzspiele mit einsetzt. Legen Sie dazu schon einmal genügend Bälle bereit, die dann zum Einsatz kommen. Tanzen Sie doch einmal einen lebhaften Tanz, wenn zwischen ihnen und Ihrem Partner ein Ball mit dem Körper gehalten werden muss und nicht herunter fallen darf. Schmuse-Musik ist dazu natürlich nicht geeignet.

 

Der Vorteil des Polterabend liegt darin, dass so der Abschied vom Junggesellen-Leben gemeinsam erfolgt.

 

 

 

Junggesellen-Abschied

 

Junggesellen-AbschiedJunggesellen-Abschied

 

 

Immer mehr setzt sich in Deutschland der Trend aus Amerika durch, einen Junggesellen-Abschied getrennt nach Geschlechtern zu feiern. Der Bräutigam mit seinen Freunden und die Braut mit ihren Freundinnen. Während das in Amerika schon einmal über mehrere Tage geht, wird in Deutschland dafür nur an einem Tag gefeiert.

 

Organisiert wird der Junggesellen-Abschied vom jeweiligen Trauzeugen des Paares. Da es ja nicht mehr unbedingt erforderlich ist, einen Trauzeugen zu haben, kann das auch vom besten Freund, beziehungsweise von der besten Freundin organisiert werden. Diese sammeln von allen Beteiligten einen vorher vereinbarten Betrag ein - die Braut / der Bräutigam zahlt allerdings nichts. Dann werden Vorschläge gesammelt, was alles unternommen wird, um den Junggesellen-Abschied würdig und natürlich lustig zu verbringen. Entweder übernimmt einer die Organisation oder es wird untereinander aufgeteilt, wer für welchen Teil des Tages zuständig ist. Dem Brautpaar wird natürlich - außer dem Termin - nichts verraten. Sie müssen sich überraschen lassen, was ihre Freunde für sie geplant haben.

 

* amazon-Werbung

 

Ist es dann soweit, wird die Braut / der Bräutigam abgeholt. Von zu Fuß bis zur Limousine ist für den Junggesellen-Abschied dabei alles erlaubt. Um nach außen deutlich zu machen, dass sie zusammen gehören, ziehen alle zum Beispiel das gleiche T-Shirt, mit einem lustigen Spruch aufgedruckt, an.  Nur Braut, beziehungsweise Bräutigam müssen natürlich besonders auffällig gekennzeichnet werden. Das kann mit einer Schärpe oder einem Tütü sein.

 

* amazon-Werbung

Oft muss der künftige Ehepartner mit einem Bauchladen sehen, dass er Kondome, Streichhölzer oder sonstige Kleinigkeiten an den Mann oder die Frau bekommt. Das eingenommene Geld darf das Paar für die Hochzeitsreise verwenden. Ein Vermögen wird dabei in der Regel jedoch nicht heraus kommen. Eine weitere Aufgabe kann sein, in einer Einkaufszone zu singen oder zu tanzen und dafür Geld einzusammeln.

Das Programm wird dann durchgezogen, so wie die Freunde das beschlossen hatten. Dabei kann das Paar nur hoffen, dass die Freunde die Grenzen kennen und nicht darüber hinaus schießen.

Der Abend endet dann oft in einem Strip-Lokal. Wobei es auch hier viele andere Möglichkeiten gibt. Tatsache ist jedoch, dass immer reichlich Alkohol fließt.

 

Im Hinterkopf behalten sollten alle, dass der Junggesellen-Abschied kein Freibrief ist. Flirten ist erlaubt, mehr aber auch nicht. Wenn man seinen Partner liebt - was einmal vorausgesetzt ist, wenn man ihn heiraten will - dürfte es auch nicht schwer fallen, das einzuhalten. Außerdem ist es besser, am nächsten Tag nur mit einem Kater, aber ohne schlechtes Gewissen aufzuwachen.

 

Für den daheim gebliebenen sei nur gesagt, vertrauen Sie Ihrem Partner. Spionieren Sie ihm nicht hinterher. Verbringen Sie am Besten mit Ihren Freunden ebenfalls einen schönen Tag. Eventuell können Sie Ihrem Partner ja schon eine Kopfschmerztablette bereit legen.

 

   

Polterabend oder Junggesellen-Abschied?
* Werbung

* Diese Seiten enthalten Affilinate-/Werbelinks und Banner. Als Amazon-Partner verdiene ich an qualifizierten Verkäufen. Näheres erfahren Sie unter Datenschutz.

Auf Social Media teilen

Cookie-Regelung

Diese Website verwendet Cookies, zum Speichern von Informationen auf Ihrem Computer.

Stimmen Sie dem zu?